Panama

RIU HOTELS - PANAMA IM ÜBERBLICK

 

RIU Plaza Panama

 

 

Das Land Panama (3.500.000 Einwohner) kann eine beachtliche Wirtschaftsentwicklung vorweisen, die vornehmlich auf dem Bankensektor, dem Dienstleistungssektor und Schiffsverkehr und einem wachsenden Tourismussektor basiert.

Neben den zahlreichen Geschäftsreisenden kommen inzwischen auch mehr und mehr Touristen nach Panama, um die vielen Sehenswürdigkeiten des Landes kennen zu lernen: paradiesische Strände, tropische Urwälder voller Leben, malerische Kolonialstädte, Zeugnisse der Indio-Kulturen und ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit Wassersport, Fischfang und Wanderrouten.

Die Hauptstadt Panama-Stadt ist eines der wichtigsten Geschäftszentren von Lateinamerika und bietet Besuchern ein breitgefächertes Kultur- und Freizeitangebot. Die gute wirtschaftliche Situation und die privilegierte Lage haben zum Entstehen einer kosmopoliten Bevölkerung voller Kontraste geführt.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist selbstverständlich der Panamakanal, daneben bietet die Stadt aber auch zahlreiche Museen, Restaurants, Diskos und Einkaufszentren. Der seit 1999 von Panama verwaltete Kanal ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und aufgrund seiner wirtschaftlichen und touristischen Bedeutung eine der Haupteinnahmequellen des Landes. Besonders sehenswert sind die befahrbaren Kanalschleusen.

 

Panama ist das Bindeglied zwischen Nord- und Südamerika. Das Land grenzt im Osten an Kolumbien, im Westen an Costa Rica, im Norden an die Karibik und im Süden an den Pazifischen Ozean. Es erstreckt sich von Ost nach West über 772 km, ist S-förmig und zwischen 60 und 177 km breit. Die bergige Landschaft senkt sich an beiden Küsten auf flussreiche Ebenen hinab. Bewaldete Hänge und eine große Savanne mit sanften Hügeln (El Interior), die zwischen der Peninsula de Azuero und der zentralen Bergkette liegt, sind weitere Aspekte der abwechslungsreichen Landschaft. Die Karibik und der Pazifische Ozean werden durch den 65 km langen Panama-Kanal verbunden, der durch die Landenge zwischen der Cordillera de Talamanca und der Cordillera de San Blas gebaut wurde. Nur ca. ein Viertel des Landes ist besiedelt.

 

 

Panama City

 

Die lebendige und interessante Hauptstadt von Panama vereint moderne Geschäftsviertel mit einem breitgefächerten Kultur- und Freizeitangebot. Unter der tropischen Sonne bilden die Straßen und Einwohner von Panama City eine in Lateinamerika einzigartige Kombination.

Neben Vierteln aus der Kolonialzeit erheben sich imposante Skyscraper, und entlang des eindrucksvollen Panamakanals ziehen sich tropische Urwälder mit einer der weltweit größten Konzentration an Vögeln. Die Abende sind zwar von Latino-Stimmung geprägt, tagsüber zeigt sich die Stadt aber als Schmelztiegel der Kulturen und als ein wahres Einkaufsparadies.